Content Distribution mit Google Drive

Batteriespeicher Mediathek

Mediathek des WEMAG Batteriespeichers

Eine tolle Alternative zu kostenpflichtigen Content Distribution Services wie Pressfile oder mynewsdesk bietet Google mit seinen Cloud Service “Google Drive”. So lassen sich große Mengen verschiedenster digitaler Inhalte bereitstellen.

Um den Informationsbedarf von Redaktionen schnell zu bedienen, nutzen viele Konzerne eigene Mediatheken um Texte, Bilder oder Videos bereitzustellen. Viele dieser Medien-Datenbanken müssen aufwendig programmiert werden, sind teuer oder müssen bei externen Dienstleistern gehostet werden. Dank 15 GB Speicher und einer schnellen Weboberfläche, lassen sich viele dieser Funktionen auch mit dem Google Drive abbilden – und das sogar kostenlos! Das Kollaborations-Ttool eignet sich nämlich sehr gut als Content-Drehscheibe.

Vom Google Drive zu ZDF heute

google-drive-videovorschau

Besonders große Datenmengen – wie Videofiles – lassen sich mit der Cloud Lösung unkompliziert bereitstellen. Vor dem Download kann der Redakteur das Material im Browser sichten und entscheiden, ob es in seinen Beitrag passt. Ein Bestcase? Für die Berichterstattung beim Bau und der Eröffnung des 5 MW WEMAG Batteriespeichers haben wir komplett sendefähiges HD-Videomaterial verteilt, das von allen großen Sendern in Fernsehbeiträgen genutzt wurde. Der Link zum Material wurde mit jeder Pressemitteilung verteilt und in mehr als 10 Beiträgen versendet. Eine Distribution über die WEMAG-Webseite wäre wegen der Downloadgröße nicht möglich gewesen.

Besonders für Pressetexte ist das Google Drive geeignet, jedes freigegebene Textdokument kann schon im Browser geöffnet werden. Die passenden Bilder liefert man gleich online mit. Mit Copy und Paste sind die Texte schnell in Redaktionssysteme übertragen. Alternativ können die Dokumente von den Empfängern auch downgeloadet werden, oder über die Freigabe ins eigene Google Drive integriert werden.

Produktdaten über Google Drive ausliefern

google-drive-plastidip Noch ein Praxisbeispiel, diesmal aus dem Sales: für den Vertrieb der Plasti Dip Sprühfolie nutzen wir Google Drive, um nachgelagerten Händlern alle wichtigen Produktinformationen bereitzustellen. Alle Produktfotos, Artikel­beschreibungen und Preislisten stellen wir nicht auf der eigenen Homepage zur Verfügung, sondern pushen die Inhalte nur noch in die Cloud. Die Händler können diese Daten selbst nutzen, oder ihren Agenturen zur Verfügung stellen. Großer Vorteil ist, dass die Lokalisierung der Cloud-Oberfläche durch Google erfolgt. Alle Bedienelemente werden in die Landessprache des Benutzers übersetzt. Das vereinfacht uns die europaweite Content Distribution erheblich.

Lokal arbeiten, sofort online verteilen

Weiterer Vorteil dieser Lösung ist, dass man nicht aufwändig Daten über den Browser uploaden muss, sondern mittels Google-Drive App vom Mac/PC/Tablet immer den lokalen Datenbestand online synchronisieren kann. Der Rest wird über die Freigabe Funktion erledigt. Hier kann ma sogar die Benutzer einschränken, wenn man möchte.

  1. Google Account anlegen & Google Drive als App auf dem Rechner installieren
  2. Inhalte in den lokalen Google Drive Ordner laden, App synchronisiert mit Cloud
  3. Inhalte freigeben (Link oder Ordnerfreigabe)
  4. Link verteilen, z.B. in Emails, Pressemitteilungen oder Newslettern
  5. Optional: Mit Hilfe von goo.gl Zugriffe messen

Diese Lösung setzt natürlich eins voraus: Gut sortierte Presseverteiler, Newsletterlisten oder ähnliches für den Vertrieb. Google übernimmt in diesem Beispiel nur das Hosting der Daten, dass aber sehr komfortabel und günstig!

Jost

Veröffentlicht von

Fünf Jahre war ich als Pressesprecher beim Öko-Energieversorger WEMAG erster Ansprechpartner für Journalisten und habe Blogs, yotube- und Twitter-Kanäle betreut, ebenso wie Kundenmagazine. Aktuell betreue ich die WEMAG-Tochter ReeVOLT! Freiberuflich bin ich als Berater, Keynote-Speaker, Autor und Blogger aktiv. Gelegentlich trifft man mich auf Kommunikationstagungen, beim DJV oder bdew. Hier schreibe ich aus meinem beruflichen, privaten und kreativen Alltag. Meine Social-Media Profile wie z.B. Google+ sind oben verlinkt.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>